Station f├╝r Remobilisation/Nachsorge (RNS) am LKH-Standort Bad Radkersburg in Betrieb

Pressemitteilung

Mit 4. September er├Âffnete die KAGes am LKH S├╝dsteiermark, Standort Bad Radkersburg, eine bettenf├╝hrende Station f├╝r Remobilisation/Nachsorge. Die RNS-Station (disloziertes Department f├╝r Remobilisation/Nachsorge) steht unter der Leitung von Primarius Priv. Doz. Dr. Gernot Schilcher und konnte bereits mehr als 100 Patienten nach Eingriffen oder Akuterkrankungen f├╝r das Leben in den eigenen vier W├Ąnden wieder ÔÇ×fitÔÇť machen.

┬ę Michaela Lorber

Im November 2022 wurde die bettenf├╝hrende Abteilung f├╝r Innere Medizin wegen ├ärztemangel in eine dislozierte Tagesklinik umgewandelt. Schon damals versicherten KAGes-Verantwortliche, dass der Standort Bad Radkersburg nicht nur in keiner Weise bedroht sei, sondern es f├╝r Patient*innen zu bedeutende Angebotserweiterung kommen werde. Nur ein Jahr sp├Ąter, am 4. September, wurde die Station f├╝r RNS er├Âffnet. Hier werden Patient*innen h├Âheren Lebensalters nach orthop├Ądischen, unfallchirurgischen, chirurgischen oder internistischen Erkrankungen betreut, die ├╝ber die durchschnittliche Verweildauer eines Akut-Krankenhausaufenthalts hinaus eine medizinische, pflegerische und therapeutische Behandlung ben├Âtigen. Es f├╝gt sich die Station optimal in das Portfolio des Spitalsstandortes Bad Radkersburg ein, da hier eine gro├če Orthop├Ądische Abteilung angesiedelt ist, die Synergien zur postoperativen Betreuung auf der Hand liegen und im Verbund LKH S├╝dsteiermark auch die Weiterversorgung der Patient*innen des Traumazentrums am Standort Wagna gew├Ąhrleistet werden kann.

Gesundheitslandesrat Karlheinz Kornh├Ąusl unterstreicht die Bedeutung des Standorts: ÔÇ×Der gesellschaftliche und demografische Wandel sind auch f├╝r unser Gesundheitssystem eine Herausforderung. Mit dieser neuen RNS-Station setzen wir in Bad Radkersburg ein Ausrufezeichen f├╝r die Gesundheitsversorgung, denn die Versorgung der Zukunft liegt in der Vielfalt des Angebots. Es macht mich stolz zu sehen, dass die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieses Hauses Tag f├╝r Tag kleine und gro├če Wunder f├╝r die Gesundheit der Steirerinnen und Steirer vollbringen.ÔÇť

Die RNS ist eine bettenf├╝hrende Station der Abteilung f├╝r Innere Medizin unter Primarius Priv. Doz. Dr. Gernot Schilcher. Sie verf├╝gt ├╝ber 15 Betten in acht Krankenzimmern. Um die Pflege und Remobilisation der Patient*innen k├╝mmern sich Oberarzt Dr. Johannes Eisner, die Stationsleitung Zsanett Bona-Horvath sowie sieben diplomierte Pflegekr├Ąfte, eine Pflegeassistentin, sechs Pflegeassistenten und zwei Physiotherapeuten. ÔÇ×Naturgem├Ą├č sind nicht alle der 15 Mitarbeiter*innen auf der RNS-Station Vollzeitkr├Ąfte, einige n├╝tzen durchaus die gefragten TeilzeitmodelleÔÇť, so Thomas Singer, MSc, Stellvertretender Pflegedirektor des LKH S├╝dsteiermark.

Erste Reihe v.l.n.r. Betriebsdirektor DI Robert Graf-Stelzl, Landesrat Dr. Karlheinz Kornh├Ąusl, Pflegedirektorin Monika Pisleritsch, MSc, ├ärztlicher Direktor Prim. Dr. Othmar Grabner, LAbg. Julia Majcan, BSc, MSc, Hofrat Bgm. Mag. Karl Lautner; Zweite Reihe v.l.n.r. DGKP Zsanett Bona-Horvath, Priv.Doz. Prim. Dr. Gernot Schilcher, Oberarzt Dr. Johannes Eisner, LAbg. Andreas Lackner, Betriebsrat Paul Fischer; Dritte Reihe v.l.n.r. Betriebsdirektor Stv. Dipl. KH.BW. Andrea Senger-Pilch, Pflegedirektor Stv. Thomas Singer, Betriebsrat Stv. Josef Ruckenstuhl | ┬ę Michaela Lorber

Die KAGes-Vorst├Ąnde, Vorstandsvorsitzender Univ.-Prof. Ing. Dr. Dr. h.c. Gerhard Stark und der Vorstand f├╝r Finanzen und Technik, Mag. Dr. Dr. Ulf Drabek, MBA, MSc kommentieren den sich abzeichnenden Erfolg: ÔÇ×Mit der Installation des Departments f├╝r Remobilisation und Nachsorge am Standort Bad Radkersburg setzen wir einen weiteren Meilenstein im Rahmen unserer Unternehmensstrategie in der wir uns die Sicherung einer zeitgem├Ą├čen und durchg├Ąngigen Gesundheitsversorgung (von der Akutversorgung bis zur Nachsorge) zum Ziel gesetzt haben. Auf die hochqualitative Leistung von ├ärzt*innen, Pflegepersonal und Therapeut*innen, die durch viele dankbare Reaktionen der Patient*innen erkennbar ist, sind wir sehr stolz.ÔÇť

├ärztlicher Direktor Prim. Dr. Grabner: ÔÇ×Das Angebot zur Remobilisation und Nachsorge am Standort Bad Radkersburg sehen wir als Bindeglied zwischen prim├Ąrer Akutversorgung und Rehabilitation bzw. ambulanter Weiterbehandlung. Nat├╝rlich ist diese Station ein wichtiger Faktor zur Entlastung der prim├Ąren Akutversorgung in den Krankenh├Ąusern durch Fr├╝hremobilisation von Patient*innen, die entsprechend ihres Krankheitsbildes ├╝ber die durchschnittliche Belagsdauer in der prim├Ąren Akutversorgung hinausgehend einer ├Ąrztlichen, pflegerischen und therapeutischen Versorgung bed├╝rfen.ÔÇť

100. Patient im November

v.l.n.r. Physiotherapeut Damir Grlec Zamuda, Stv. Pflegedirektor Thomas Singer, Eduard Skringer, Oberarzt Dr. Johannes Eisner, Stationsschwester Zsanett Bona-Horvath | ┬ę LKH S├╝dsteiermark/Sarah Ranz

Am 20. November 2023 konnte der 100. Patient, Herr Eduard Skringer, nach erfolgreicher H├╝ftoperation, die ebenso wie die anschlie├čende Remobilisation bzw. Nachsorge am Standort Bad Radkersburg durchgef├╝hrt wurde, nach Hause entlassen werden.

Herr Eduard Skringer ├╝ber seinen Aufenthalt in der RNS-Station: ÔÇ×Ich f├╝hle mich nach meiner H├╝ftoperation wieder sicher beim Gehen, da ich jeden Tag, angefangen von den ├ärzt*innen, Pflegepersonal bis zu den Physiotherapeut*innen, die beste Versorgung hatte. Nach meinem dreiw├Âchigen Aufenthalt gehe ich mit einem sehr guten Gef├╝hl nach Hause und bedanke mich recht herzlich beim ganzen Team der RNS-Station und der Station Ortho-Ost.ÔÇť

Herr Eduard Skringer konnte mit Hilfe der neuen RNS-Versorgung wieder in jenen Zustand versetzt werden, in dem er vor der Akuterkrankung war.

R├╝ckfragehinweis

Ärztlicher Direktor

Prim. Dr. Othmar Grabner

Telefon: +43 3452 701-5586